iPhone 7 – Für wen sich der Kauf lohnt

Auf der gestrigen Apple Keynote am 07.09.2016 wurde neben dem neuen iPhone 7 auch die Apple Watch Series 2 sowie Apples neue drahtlose Ear Pods vorgestellt. 

Da ist es nun, das iPhone 7. Bereits zum 9. Mal präsentierte Apple die aktuellste Generation seines iPhones.

Bild Apple
Bild Apple

Zu den maßgeblichen technischen Neuerungen:

  • Die Kamera hat nun einen automatischen Bildstabilisator und schafft 12 MP. Das iPhone 7 Plus hat sogar 2 Kameralinsen.
  • Die Facetime Kamera wurde auf 7 MP Leistung erhöht.
  • Das Display ist nun ebenfalls ein “True Tone Display”, wie wir es bereits vom kleinen iPad pro 9,7″ her kennen.
  • Die Klinkenbuchse für Kopfhörer wurde entfernt. Kabelgebundene Kopfhörer können nur noch via Lightning Adapter ans iPhone 7 angeschlossen werden.
  • Das iPhone 7 ist wasserfest und staubdicht.

Neben dem neuen iPhone 7 präsentierte Apple auch die Apple Watch Series 2 erstmalig der Weltöffentlichkeit.

Bild Apple
Bild Apple

Die technischen Neuerungen für die Apple Watch Series 2 sind jedoch im Vergleich zur bisherigen Apple Watch recht überschaubar.

Die neue Apple Watch ist wasserdicht bis 50m, so dass sie auch während des Schwimmens getragen werden kann. Das Display verfügt über eine verdoppelte Helligkeit zum alten Modell, damit die Watch auch bei hoher Sonneneinstrahlung lesbar ist. Um die Schnelligkeit zu erhöhen, hat Apple die Watch Series 2 mit einem Dual Core CPU ausgestattet.

Für Nike Fans gibt es ein Apple Watch Series 2 Nike Edition Modell.

Für wen sich ein Kauf lohnt

Sofern du noch Besitzer eines iPhones 5 oder älter bist, lohnt sich der Kauf eines iPhone 7 auf jeden Fall. Besitzer eines iPhone 6 oder iPhone 6S werden die Neuerungen des 7er Modells so gut wie nicht wahrnehmen, es sei denn, sie wollen ein iPhone in den 2 neuen Farben “matt schwarz” oder “brillant schwarz” haben.

Persönliches Fazit

Mit zunehmender Länge der gestrigen Keynote merkte man deutlich, wie die Verunsicherung in Tim Cook stieg. Als er nach der Präsentation des iPhone 7 die Gäste bat für die Entwickler ein “Standing Ovation” abzuhalten, blieben gefühlte 80 % aller Gäste sitzen. Schon während der Vorstellung aller technischen Features des iPhone 7 war der Applaus des Publikums ungewohnt zurück haltend. Keine Jubelschreie, kein spontaner Applaus … diesmal war es eine ungewohnt ruhige Apple Keynote. Warum?

Wer die “Kaffeekochende-Eier-Legende-Wollmilch-Sau” in Form eines iPhones von Apple erwartet, kennt die Philosophie von Apple nicht. Apple gibt dem User das, was ein modernes Smartphone leisten muss, aber auch nicht mehr. Ein iPhone ist ein Smartphone und soll kein mobiler Hochleistungsrechner mit Telefonfunktion sein. Sicherlich bieten andere Hersteller für weniger Geld mehr technische Features in ihren Smartphones an, doch wer ehrlich und offen analysiert wird feststellen, dass etliche technische Features für den Einsatz als Smartphone vollkommen überdimensioniert sind.

Apple hat mit dem iPhone 7 und dem ab dem 19. September 2016 erhältlichen iOS 10 eine perfekte Kombination aus Soft- & Hardware geschaffen, die einfach funktioniert.

Chris

Chris

Seit 1999 in der IT in den Bereichen Infrastruktur, Entwicklung und Beratung aktiv.
Zertifizierter Microsoft & Apple Spezialist.
Chris

Letzte Artikel von Chris (Alle anzeigen)